Ein Profil in einem sozialen Netzwerk ist schnell erstellt. Doch es wieder zu löschen, ist meist nicht so einfach. Nur wenige Internet-Plattformen platzieren die Löschmöglichkeit dort, wo es die meisten Nutzer erwarten, nämlich direkt in den Kontoeinstellungen oder Profilinformationen. Stattdessen sind diese Einstellungen gut versteckt und recht verwirrend. Wer sein Facebook-Konto beispielsweise „deaktiviert“, löscht es nicht, sondern versetzt es sozusagen nur in eine Art Ruhezustand. Wer sich innerhalb einer bestimmten Frist wieder anmeldet, ist wieder dabei.

Löscht Facebook alle meine Daten?

Zwar versichern alle sozialen Netzwerke, sämtliche Nutzerdaten restlos zu löschen, ob das aber auch wirklich geschieht ist zweifelhaft. Zwar genießt man als Deutscher durch das Bundesdatenschutzgesetz das Recht aufs Löschen personenbezogenen Daten, wie dem Namen und die E-Mail-Adresse. Nur interessiert das US-Dienste wie Facebook, Instagram und Twitter zum Teil herzlich wenig. Und: Wer die allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Netzwerks bei der Anmeldung bestätigt, willigt damit mitunter ein, dass Einträge von anderen Nutzern geteilt werden dürfen. Ist das der Fall, lassen die sich nicht mehr so einfach löschen. Auch verschickte Nachrichten und Markierungen auf Fotos bleiben oft übrig. Nur auf Antrag müssen die Betreiber tatsächlich alles löschen.

Facebook-Anmeldungen
Wer sein Facebook-Profil löscht, sollte zuvor überprüfen, bei welchen anderen Internet-Diensten die Facebook-Anmeldung zum Einsatz kommt. © IMTEST

Profil löschen: Darauf müssen Sie achten

Bevor Sie Ihr Konto endgültig löschen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Alle Inhalte auf Facebook werden gelöscht. Dies beinhaltet Fotos, Beiträge, Videos und weitere Inhalte. Sichern Sie vorab wichtige Bilder, Videos und andere Inhalte (siehe unten).
  • Der Facebook-Messenger funktioniert nicht mehr.
  • Überprüfen Sie, bei welchen anderen Internet-Diensten oder Apps Sie sich mit Ihren Facebook-Daten anmelden. Welche das sind, sehen Sie in Ihrem Nutzerkonto unter Einstellungen und Privatsphäre, Einstellungen und Apps und Websites.
  • Teilen Sie Ihren Verwandten und Facebook-Freunden, die Ihnen am Herzen liegen, gegebenenfalls mit, wie sie Sie künftig erreichen können.
  • Kontrollieren Sie nach ein paar Monaten, ob Ihr Profil tatsächlich verschwunden ist. Ist das nicht der Fall, können Sie den Löschungsanspruch theoretisch gerichtlich durchsetzen. Kontaktieren Sie zunächst aber den Support, denn ein Gerichtsverfahren kostet viel Zeit und geht ins Geld. Alternativ können Sie sich auch die Datenschutzbehörde Ihres Bundeslands wenden.
  • Auch wenn im Internet von Ihrem Profil nichts mehr zu sehen ist: Im Zweifel können Sie eine Auskunft des sozialen Netzwerks darüber verlangen, welche Daten noch gespeichert sind.


So löschen Sie Ihr Facebook-Konto

1. Öffnen Sie in einem beliebigen Browser die Seite “Konto dauerhaft löschen“. Falls noch nicht geschehen, melden Sie sich mit Ihren Facebook-Anmeldedaten an.

2. Es stehen Ihnen verschiedenen Möglichkeiten zur Auswahl. Zum Beispiel das Konto vorübergehend zu deaktivieren, statt es endgültig zu löschen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, lassen Sie sich eine Hintertür zur Rückkehr offen. Trotzdem legt Meta das Konto still und Ihr Facebook-Profil verschwindet aus dem Internet. Ihre Daten bleiben jedoch bei Facebook gespeichert. Die Option bietet sich an, wenn Sie eine Facebook-Pause einlegen möchten.

3. Zudem haben Sie die Möglichkeit, per Klick auf Informationen herunterladen Ihre gesammelten Facebook-Daten inklusive Bilder und Einträge zu sichern.

4. Möchten Sie Ihr Facebook-Konto endgültig entfernen, klicken Sie auf Konto löschen. Tippen Sie erneut Ihr Passwort ein und klicken auf Weiter.  Es erscheint erneut die Frage, Sie Ihr Facebook-Konto wirklich löschen möchten. Bestätigen Sie mit Konto löschen.

Facebook-Konto löschen
Möchten Sie Ihre Beiträge sichern, laden Sie vor dem Löschen Ihre Informationen herunter. © IMTEST

Wichtig: Ihr Profil bleibt noch mindestens 30 Tage erhalten. Wenn Sie sich innerhalb dieses Zeitraums wieder bei Facebook anmelden, stellt Meta Ihr Profil automatisch wieder her. Erst wenn Sie sich nicht wieder anmelden, erfolgt der Auftrag zum Löschen Ihrer Daten. Das kann bis 90 Tagen dauern. Erst anschließend ist Ihr Facebook-Konto Geschichte.